Bahnhof Zug

Der Architekt Klaus Hornberger präsentiert den Bahnhof Zug als Tor zur Stadt. Dabei wurde die Dreiecksgeometrie des Gebäudes schon vor ungefähr hundert Jahren durch die Gleisplaner gesetzt. Mit der Fussgängerpassage auf Stadtniveau verbindet der Bahnhof die beiden Quartiere Metalli und Grafenau. Die Lichtinstallation des Künstlers James Turrell verwandelt mit Einbruch der Dämmerung das imposante Bahnhofgebäude in ein schwebendes Leuchtobjekt. Und das allein mit den drei Farben Rot, Blau und Grün und den sich daraus ergebenden Schattierungen während ihrer fliessenden Bewegungen. Fachkundige Führung Besuchen Sie den "schönsten" Bahnhof der Schweiz! Beim Eindunkeln wird die Lichtkunst von James Turrell aktiv und der Bahnhof verwandelt sich in ein Kunstobjekt. Seit Ende November 2003 empfängt der Bahnhof Zug als Eingangstor zur Stadt und Region Zug die Gäste aus nah und fern. Mit der Lichtkunst des amerikanischen Lichtkünstlers James Turrell konnte ein bedeutendes Zeichen gesetzt werden. Wir zeigen Ihnen die aussergewöhnliche Architektur des Reisezentrums Zug, erzählen Ihnen die Geschichte des Bahnhofs und erklären Ihnen das faszinierende Lichtprojekt. Dauer: 1 Stunde Gruppengrösse: Max. 25 Personen pro Führer Kosten: CHF 140.00 pro Gruppe bis 25 Personen, exkl. MwSt. Saison: Ganzjährig, bei Dämmerung abends Inbegriffene Leistungen: Fachkundige Führung durch die Räumlichkeiten des Bahnhofs Zug

Bewertungen

 

 Jetzt bewerten
0 0 5 0